Karnevalsgesellschaft Düsseldorfer Radschläger 1880 e.V. - Herzlich Willkommen -
Karnevalsgesellschaft          Düsseldorfer Radschläger 1880 e.V. - Herzlich Willkommen -

Chronik

Seit nunmehr 133 Jahren sind die Düsseldorfer Radschläger im rheinischen Karneval dabei, nachdem

im Herbst des Jahres 1880, Düsseldorf hatte zu der Zeit knapp 100.00 Einwohner, durch Herrn Peter Vorberg Senior und einigen Gleichgesinnten ins Leben gerufen wurde. Die Gründung vollzog sich im heute noch existenten Altstadtlokal" En de Canon" in der Zollstr.; die Namensgebung erfolgte in Anlehnung an eines der Düsseldorfer Wahrzeichen. Der Ursprung des Brauches " Rad zu schlagen " geht zurück ins Jahr 1288 und gilt als Ausdruck der Freude, nach der gewonnenen Schlacht bei Worringen und dem damit verbundenen Stadtrecht. So gesehen eine gute und passende Namenswahl.

Es soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass von den vielen Düsseldorfer Karnevalsgesell-schaften aus dem 19. Jahrhundert nur 6 bis heute überlebt haben. Neben dem " Allgemeinen Verein der Karnevalsfreunde – AvdK -1829 –" sind wir die zweitälteste Gesellschaft.

Bis ins Jahr 1929 führte der Präsident Peter Vorberg den Verein. Unter seiner Regie gab es im Jahre 1923 auch den ersten Orden, der heute im Vereinshaus, ebenso wie die Bilder der Düsseldorfer Prinzenpaare zu bewundern ist. Nachfolger als Präsident wurde für 3 Jahre sein Sohn Peter Vorberg Junior. Bedingt durch Krankheit und die Zwangspause des zweiten Weltkrieges übernahm im Jahre 1949 der allseits geschätzte, und bereits vor dem Krieg als Vizepräsident tätige Herr Karl Stollenwerk das Amt des Präsidenten. Bekannt wurde"Et Karlchen " wie er genannt wurde durch seine unvergessene Ordensverleihung im Jahre 1965 an die bekannte Düsseldorfer Büttenrednerin Toni Wagner mit den Worten "Ich häng Dech mit Klamau un Klimbim, dä Orden an Dich närrische Mim" Nach seinem Tod im Jahre 1972 übernahmen zunächst der Vizepräsident Emil Neusser, danach der Schatzmeister Heinz Korth – Vater des heutigen Präsidenten – das Amt.

Im Jahre 1973 gab es erneut einen Wechsel an der Führungsspitze. Mit Herrn Werner Nägler wurde ein Präsident gefunden, der neuen Schwung in die Gesellschaft brachte. Leider verließ er aus persönlichen Gründen den Verein. Nachdem einige Gastpräsidenten tätig waren, übernahm Herr Hans Treiber 1980 kurzfristig die präsidialen Aufgaben. Ende dieses denkwürdigen Jahres gaben er und seine gesamten Vorstandskollegen den überraschenden Austritt aus der Gesellschaft bekannt; und dies 2 Monate vor der Session 1981.

" Jetzt erst recht" lautet das Motto der 8 verbliebenen Mitglieder". Ein bislang noch nicht da gewesenes Zusammengehörigkeitsgefühl ließen Herrn Günter Korth den Sprung ins kalte Wasser wagen, er wurde Präsident. Eine einmalige Ära begann. Unter seiner, manchmal auch gestrengen Führung, lebte der Verein, auch Dank des Einsatzes der Restmitglieder, wieder richtig auf.

In der Session 1995 erfüllte sich sein Traum. Die Radschläger stellten zum ersten und bisher einzigen Mal den Prinzen der Landeshauptstadt. Gemeinsam mit seiner Venetia Monika Ketzer – Düsseldorfer Bürgerwehr – regierten sie unter dem Motto – " Nase voll – trotzdem doll" – die Narren und wurden begeistert gefeiert. Dies war für die Gesellschaft ein tolles Erlebnis und gab einen großen Schub nach vorne. Dank seiner intensiven und weitreichenden Beziehungen und der guten Arbeit des amtierenden Vorstands genießen die Radschläger hohes Ansehen und haben einen entsprechenden Stellenwert im Düsseldorfer Karneval. Die Veranstaltungen erfreuen sich größter Beliebtheit.

Auch außerhalb des Karnevals ist die Gesellschaft aktiv. Die alljährliche Vatertags-Veranstaltung mit Liveband ist ein beliebter Treffpunkt nicht nur für Karnevalisten. Auch das Oktoberfest ist zwischenzeitlich fest im Veranstaltungskalender verankert.

Im Jahre 2012 haben wir unser 12 x 11 jähriges Jubiläum mit allen Mitgliedern und befreundeten Vereinen gebührend gefeiert. Wir als zweitältester Karnevalsverein der Landeshauptstadt sind, trotz vieler Rückschläge in der Vergangenheit, heute guter Dinge und werden hoffentlich noch einige Jubiläen feiern.

Derzeit zählen die Radschläger ca. 140 Mitglieder, Präsident ist seit über 3 Jahrzehnten Günter Korth - unser Aushängeschild-, den Vorsitz führt nach Ausscheiden von Friedel Dähler (2008-2016) Rainer Meven (2016-2017),

 

Zurzeit ist der 1. Vorsitzende kommissarisch besetzt.

 

In diesem Sinne" Helau" und 3 x" Schlag Rad – Schlag Rad – Schlag Rad"

 

 

K.G. Düsseldorfer 

Radschläger 1880 e.V.

Jülicher Str. 22

40477 Düsseldorf

 

 

Kontakt

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K.G. Düsseldorfer Radschläger 1880 e.V.